• Unterstand und Weide

    Wildschutzzaun fertig gezogen und Unterstand gebaut. YAY!

    Endlich ein Wildschutzzaun! In den letzten Tagen hatten wir sehr viel Sturm und Regen. Ich konnte schon nicht mehr ruhig schlafen. Meine armen Schafe, draußen, ohne Unterstand. Eingezäunt mit einem Zaun den ich irgendwie nicht als sehr ausbruchssicher ansah… auch wenn er Strom führte und auch wenn es noch einen 2. drum herum gab. Das musste schnell geändert werden.

  • viel zu lernen

    Weidezaun enttüddern und stecken: Level Expert!

    Es war an der Zeit den mobilen Weidezaun umzustecken. Locker flockig dachte ich mir und fing an den äußeren (wir mussten um den inneren, stromführenden Zaun einen zweiten stecken. Sonst hätte meine 1 jährige Tochter täglich einen gewischt bekommen.) Zaun aus den Boden zu ziehen.

  • Mac Moderhinke

    Lahm, lahmer… am lahmsten: Mac

    War die Lahmheit tags zuvor nur leicht zu erkennen, bestand tags drauf keine Zweifel mehr. Sie war lahm. Ich beobachtete Mac, die beim grasen jetzt immer öfter auf die Knie ging und das ist nun mal das Warnzeichen Nummer 1. Dank google und diversen Foren hatte ich in der Nacht kein Auge mehr zu tun können.

  • Schaf Studium

    Lex bekommt ihren Namen… und sind die lahm?

    Neuer Tag, neues Glück. Eins, Zwei, drei, alle Schafe da. Wasser noch vorhanden, Check! Heu gefressen, Check! Salzleckstein angenommen, Check! Alles gut, die Streitigkeiten Tags zuvor schienen zwischen den dreien auch geregelt.

  • Mac ist Macgyver

    Ein Schaf sprang über den Zaun und wie Mac ihren Namen bekam.

    Eins, zwei, drei. Am nächsten morgen waren tatsächlich noch alle Schafe da. Sie lagen ganz entspannt in ihrem abgesteckten Bereich und kauten wieder. Ich saß mit einer Tasse Cappuccino auf meinem Schaukelstuhl und beobachtete die drei Schafe aus unserem Wohnzimmerfenster.