Mac wird Mama
Fotos,  Lämmer

Unverhofft kommt oft! Mac wird Mama!!!

Ja, unverhofft kommt oft. Wir schreiben den 20.03.2019. Nachdem ich meine beiden Töchter vom KiGa und vom Tagesvater abgeholt hatte, wollte ich grade etwas zu Essen für uns kochen. Ich guckte kurz raus und stellte fest, irgendetwas stimmt mit Mac nicht. Oh Gott! Was ist nun schon wieder mit diesem Schaf los?!

Während die anderen Beiden friedlich grasten lief Mac unruhig von A nach B. Schlug mit ihrem Kopf, legte sich hin, stand wieder auf und als ich dann noch etwas Schleim von ihrem Hinterteil tropfen sah, war für mich die Lage ziemlich klar. Mac wird Mama! Total unverhofft! Ich sah schnell mal auf die Uhr. Fast genau 14Uhr.

Statt ein 3 Gänge Menü zu Kochen (Achtung, Spaß!) gab es nun nur noch eine Dosensuppe. Zum Glück lieben meine Kiddis Nudelsuppe aus der Dose (mal ab von meinem schlechten Gewissen als Mama 😉 ) Meine Große Tochter und ich waren dann abwechselnd dabei beschäftigt nach Mac zu sehen. Nach ca. einer Stunde konnten wir (ok, wahrscheinlich eher nur ich) die Wehentätigkeit schon richtig gut sehen. Kurz vor 16Uhr zog Mac sich in das Tippi meiner Töchter zurück und um 16:04 wurde ein kleines wackeliges Etwas dort geboren.

unverhofft kommt oft
Sorry für die schlechte Foto Qualität, aber ich stand etwas neben mir 😉

Wir konnten zum Glück alles aus dem Wohnzimmerfenster beobachten, total praktisch! Nach 20 Min. Bin ich dann mal hingegangen um genauer nach Mutter und Baby zu sehen.

Mac war sichtlich aufgeregt, sobald das Lütte aufstehen wollte stieß sie es wieder um. Sie war sich scheinbar nicht sicher was sie „damit“ tun sollte. Ich wollte nicht unnötig eingreifen meistens macht man damit ja mehr kaputt als dass es der Mutter oder dem Kind hilft.

Nach einiger Beobachtung bin ich dann aber zum Schluss gekommen dem Kleinen doch mal Macs Euter zu zeigen. Interessanter Weise hat sich Mac von mir anfassen lassen ohne irgendwie in Panik zu geraten. Ich durfte sie sogar anmelken, allerdings kam keine Milch. Ich hatte aber auch noch nie gemolken, daher hatte ich auch nicht mit einem erflog gerechnet. Lämmer sind auch die Experten wenn es um die richtige Technik geht. Also half ich dem Lämmchen auf die Beine und legte es bei Mac an. Das funktionierte sofort. Baby fing sofort an zu saugen und auch Mac hatte eine Eingebung dass das ganze genau so aussehen sollte.

jack dalton
Der kleine Jack macht seinen ersten Ausflug mit Mama Mac.

Ich ließ die beiden dann wieder alleine und beobachtete weiter. Nach einiger Zeit verließen sie das Tippi. Die Nachgeburt ging auch ab. Am Abend loste ich die Beiden in den Paddock. Apple und Lex waren interessiert aber zum Glück nicht aufdringlich. Da Mac aber die Rangniedrigste war teilte ich den Paddock mit dem mobilen Weidezaun. Mac und ihr Lämmchen bekamen den großen Unterstand für sich alleine.

Mein Mann hatte bei der Info das Mac jetzt Mama ist einen kleinen Herzstillstand, wollte er doch noch einen größeren Unterstand gebaut haben bevor es soweit ist. Naja, wir hatten Ende März und wir waren uns bis Dato noch nicht mal sicher gewesen ob unsere Schafe überhaupt trächtig sind. Am wenigsten hätte ich von Mac erwartet das sie Mama werden würde. Sie ist am schmalsten von den Dreien.

Das Lämmchen entpuppte sich als kleines Böckchen, er bekam sofort einen Namen: Jack Dalton. Wer die Serie MacGyver kennt (nachdem Mac benannt ist) weiß das Jack Dalton MacGyvers bester Freund ist 😉 Die Kurzfassung ist natürlich: Jack.

Einen Tag nach Jacks Geburt bekam ich nochmal ein wenig Stress. Das Böckchen war immer noch extrem wackelig auf den Beinen. Mac ließ sich ab jetzt von mir anfassen (das hat sich auch nicht mehr geändert). Ich durfte nochmal bei ihr melken und bekam schon wieder keine Milch aus ihrem Euter. Letzteres war allerdings schon gefüllt, das konnte ich sehen und fühlen. Trotzdem, Jack war Macs und mein erstes Lämmchen, wir waren beide unerfahren und überfordert *haha*

Ok, ich also nochmal los gefahren um Lämmermilch und eine passende Flasche zu besorgen. Sicher ist sicher. Die Aktion hat ein wenig gedauert, immerhin war auch noch Kindergarten und Tagesvater und der ganz normale Alltag. Als ich wieder zu Hause war molk ich Mac nochmal und da kam doch tatsächlich total unerwartet Milch! Als ich dann sah wie Jack selbständig zum Euter stakste und trank war ich beruhigt. Ich ließ die beiden also in Ruhe und die Lämmermilch verschlossen 🙂

Mac, Jack und Apple
Mac, Jack und Apple

Unverhofft kommt oft: Willkommen kleiner Jack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.