liebe lex
Fotos,  Gesundheit

Zecken, Babysitter, Klauenpflege und blutige Finger.

Zecken.

Der Witz ist, ich bin ja ein Landkind. Aber mit Zecken hatte ich bis vor einem Jahr (und zwar als unser Kater Findus einzog) noch nie etwas zu tun. Jetzt ziehe ich täglich ca. 15 Zecken aus jedes meiner Tiere!

Lex und ihre Zecken
Lex hat ihre ganz persönlichen Zecken 😀

Die Schafe haben vorzugsweise diese ganz kleinen Schwarzen, vorallem an den Ohren. Hinter den Ellenbogen haben meine Schafe keine Wolle. Die Haut ist da sehr dünn, dort finden sich manchmal ein paar größere Exemplare. Und die haben es echt in sich!

Vielleicht bin ich auch zu blöd, aber ich bekomme diese Zecken beinahe nie „heil“ entfernt. Ich habe das Gefühl dass die Haut (vorallem die von Mac) dann um die Zecke herum anschwillt und diese „verschluckt“.

Bei unserem Kater Findus ist das ganze gar kein Problem. Dem zieh ich täglich bis zu 15 Zecken aus dem Fell und alle in ganzen Stücken. Naja, genug gejammer, ich bin schon froh das die Kinder keine haben!

Babysitter

Lex entpuppt sich als perfektes Babysitter-Schaf! Apple und Mac können in Ruhe Kaffee trin – äh ich meine, fressen gehen und Lex kümmert sich so lange um Jack, Black und natürlich um Domino.

lex als Babysitter
Jeder darf mal auf Mama-Lex reiten! Auch der kleine Jack.

Die Lämmchen können sich auch ziemlich viel raus nehmen. Lex hat sehr viel Geduld! Ein paar Ausschnitte aus einen der 1000 Clips die ich gefilmt habe 😅.

Turnübungen

Klauenpflege Update

So langsam aber sicher komme ich ganz gut klar mit dem Klauen schneiden. Das letzte Mal habe ich mir allerdings mal wieder einen blutigen Finger geholt. Ohne Handschuhe klappt es halt einfach nicht und auch wenn die Gelegenheit sehr günstig war, so sollte doch immer Zeit für Handschuhe sein 😏.

Die Klauen meiner Schafe kontrolliere ich alle zwei Wochen. Ach, eigentlich gucke ich fast täglich. Manchmal liegen sie auch sehr praktisch, da kann ich die Klauen dann auch gut anfassen und ganz ohne Stress genau gucken. Wir üben auch gern das „Klauen geben“. Apple zum Beispiel ist viel entspannter wenn sich bei der Maniküre stehen bleiben darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.